Fulda

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fulda

Die Fulda ist mit 218 km Länge der längste Fluss in Hessen und als linker bzw. westlicher Quellfluss neben der längeren, aber etwas weniger Wasser führenden Werra einer von zwei Quellflüssen der Weser. Ihr Einzugsgebiet umfasst 6.932 km².

Die Fulda entspringt im hessischen Teil der Rhön an der Wasserkuppe und endet zwischen Kaufunger Wald und Reinhardswald in der Dreiflüssestadt Hann. Münden. Dort entsteht aus dem Zusammenfluss von Fulda und Werra die Weser, die wiederum in die Nordsee mündet.