Weihnachtsmarkt (Nordhausen)

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nordhäuser Weihnachtsmarkt findet auf dem Markt am Rathaus und dem Lutherplatz statt. Mit dem traditionellen Anschnitt des Riesenstollens eröffnet Oberbürgermeisterin Barbara Rinke gemeinsam mit dem Weihnachtsmann am Freitag, 26. November, um 16 Uhr, den Markt.

Weihnachtsmarkt Nordhausen.jpg

2012

Der Weihnachtsmarkt in Nordhausen wird wie in jedem Jahr mit dem Anschnitt eines Riesenstollens eröffnet. Ein Blickfang wird wieder der größte handgeschmiedete Schwibbogen Deutschlands mit seiner Spannweite von 6 Metern darstellen. Dazu gesellen sich mehr als 25 Stände, an denen Geschenkartikel, Dekoration und weihnachtliche Spezialitäten angeboten werden. Die Kinder freuen sich auf den Besuch des Weihnachtsmannes an den Wochenenden, mit dem sich die Kinder sonntags auch fotografieren lassen können.

Datum : 30. November 2012 bis 23. Dezember 2012

2010

  • Der Markt in Nordhausen findet statt vom 26. November bis 21. Dezember 2010. Fürweihnachtliches Flair sorgen viele Weihnachtshütten mit Geschenkartikeln, Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Mistelzweigen und Leckereien. An jedem Samstag und Sonntag bietet die Bäckerei Bergmann in der Zeit von 14 Uhr bis 19 Uhr eine Kinderbackstube an und der Weihnachtsmann besucht den Weihnachtsmarkt zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr, um Süßigkeiten zu verteilen.
  • Es gibt Auftritte der Nordhäuser Schulchöre, Fototermine mit dem Weihnachtsmann und ein Theaterauftritt der „pro vita Akademie“. Am Freitag, dem 3. Dezember, gibt es ein Irisches Weihnachtskonzert der Band „Dizzy Spell“ im Museum Tabakspeicher.
  • Ein Briefkasten für Post an den Weihnachtsmann ist wieder an der Musikhütte angebracht. Alle Briefe werden weitergeleitet und beantwortet. Auch der Fototermin an den Wochenenden findet zwischen 16 Uhr und 17 im Café Kila im Rathausfoyer statt.
  • Am Wochenende des 4. und 5. Dezember wird in verschiedenen Höfen der Nordhäuser Altstadt sowie in den Geschäften und Restaurants der Kranichstraße, der Gumpertstraße und der Barfüßerstraße der Advent mit seiner vorweihnachtlichen Stimmung Einzug halten. Kulturelles und Kulinarisches gibt es in folgenden Höfen: Atelier Ute Zyrus, Gaststätte Brandenburg und „Zum Stepel“ sowie auf der Terrasse des „Felix“, im Hof zum Blasii – Pfarrhaus, im Mecklenburgs-Hof, im „Tabakspeicher“ und auf dem Hof des Juweliers Nüßle.
  • Der Tabakspeicher lädt beim Kaffeerösten zu einem Adventsnachmittag ein und im Dom zum Heiligen Kreuz findet am Sonntag, dem 5. Dezember, das adventliche Abschlusskonzert mit dem Mädchenchor Wernigerode statt.
  • Auch den Krippenweg wird es wie im vergangenen Jahr wieder geben. Krippen aus Privatbesitz werden in der Vorweihnachtszeit in den Schaufenstern der Nordhäuser Geschäfte ausgestellt.


Öffnungszeiten

Montag: 13-19 Uhr
Dienstag: 13-19 Uhr
Mittwoch: 13-19 Uhr
Donnerstag: 13-19 Uhr
Freitag: 13-21 Uhr
Samstag: 14-21 Uhr
Sonntag: 14-20 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstalter und Kontakt

Stadtverwaltung Nordhausen
Amt für Kultur, Soziales und Bildung
Tel. 03631 696797
E-Mail: stadtinfo@nordhausen.de